Galerie Bernd Berger

Ralf Mackensen
Beiträge: 615
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 20:33

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Ralf Mackensen » So 27. Dez 2015, 12:57

Moin Bernd,

wünsche schöne Weihnachten gehabt zu haben :!: ;)

Wunderschöner Iltis mit feinsten Details - ist Dir super gelungen!

Einzig die Front- und Seitenscheiben gefallen mir nicht so, die sitzen m.E. zu tief hinten, was besonders bei den Seitenscheiben auffällt. Das wird wohl modellbedingt so sein aber kann man da nicht eine andere Lösung, wie z.B. beim Heckfenster, finden (Cristal Clear)?

Das M16 kommt mir sehr grün vor, das kann aber auch täuschen ;)

Aber nocchmal - klasse Modell von einem Exoten!

schönen Sonntag noch und Gruß

Ralf

P.S. Hast Du den schon gesehen?: http://s44.photobucket.com/user/RHMODEL ... 2.jpg.html

Benutzeravatar
Thomas Eberle
Beiträge: 363
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 17:46

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Thomas Eberle » So 27. Dez 2015, 16:28

Hallo Bernd,

jetzt will ich doch mal schreiben, dass mir Deine Exoten gefallen. Mich beeindruckt, wie Du die kleinen Kerlchen hinbekommst.

Kannst gerne öfter mehr zeigen ... 8-)

Hallo Ralf,

Dein Vorschlag zu den Fenstern hat sicherlich sein Recht. Ich verwende Kristal Klear auch, aber nur für Planenfenster, wie der Iltis seitlich und hinten welche hat. Für die Simulation einer Glasscheibe eignet sich Kristal Klear meines Erachtens nicht. Wer bei Mo87 schauen kann, sieht manchmal das Ergebnis, welches ich hier nicht erzielen wollen würde. Hier würde meiner Meinung nach nur eine eingepasste Scheibe und aufgesetzte Scheibenwischer in Frage kommen.
Grüße vom unteren Lech, der Thomas

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » So 27. Dez 2015, 16:39

Danke für Eure Komentare!
In der Tat sind die Scheiben so wie sie Roco ausliefert. Das Fenster hinten ist aus einer durchsichtigen Folie aufgekebt. Was mich viel mehr stört ist, das die orginalen Roco Fenster schon beim Öffnen der Verpachung leicht milchig waren.
Das schwarz des M 16 fehlt wirklich :oops:
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » Do 7. Jan 2016, 20:54

Hallo zusammen,

meine kleine Feiertagsbastelei ist fertig. Ein H 34 der Luftwaffe. Zumindest bis sich die Decals der Luftwaffe in Wohlgefallen aufgelöst haben. Dann wurde auch bei mir ein Heeresflieger daraus. Soweit nichts besonderes, bis zum Start im Morgengrauen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Ralf Mackensen
Beiträge: 615
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 20:33

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Ralf Mackensen » Sa 9. Jan 2016, 15:39

Hallo Bernd,

super Idee mit der Beleuchtung, macht eine schöne Atmosphäre und dazu noch ein klasse Modell!

Gruß

Ralf

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » Sa 20. Feb 2016, 18:26

So weiter geht´s mit einem Franzosen. Ein AMX VCI in der San-Version. Das Modell stammt von Tasmodellshop.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Heinz Peters
Beiträge: 887
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34
Wohnort: Kornelimünster (Aachen)

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Heinz Peters » So 21. Feb 2016, 19:04

Hallo Bernd,

auf den AMX 13 VCI habe ich mich schon seit der Ankündigung gefreut und ich sehe, das ist ein sauberes Modellchen geworden, wie der Rohbau schon zeigt.
Dein Umbau ist natürlich auch wieder klasse!

Da muß ich doch gleich eine Bestellung tätigen!

Gruß
Heinz

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » Mi 20. Apr 2016, 20:34

Hallo Klebegemeinde,

ein weiteres Mitglied der AMX 13 Familie ist fertig. Ein VCG inklusive obligatorischem Anhänger. Und als Pionierfahrzeug darf es auch ein bisschen dreckig werden...

Hat jemand von Euch Bilder von der Radar-Version des AMX 13?
Auf jeden Fall geht die kleine AMX 13 Serie weiter!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Heinz Peters
Beiträge: 887
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34
Wohnort: Kornelimünster (Aachen)

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Heinz Peters » Fr 22. Apr 2016, 02:27

Hallo Bernd,

ich kann nur wieder sagen: Einfach Spitzenklasse!

Gruß
Heinz

Ralf Mackensen
Beiträge: 615
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 20:33

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Ralf Mackensen » Fr 22. Apr 2016, 14:16

Moin Bernd,

da schließe ich mich Heinz vollumfänglich an 8-)

Gruß

Ralf

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » So 26. Jun 2016, 14:33

Hallo,

ich möchte Euch nun die erste Reihe meiner verkleinerten Kasserne vorstellen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Benutzeravatar
Jens O. Mehner
Beiträge: 3342
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Jens O. Mehner » So 26. Jun 2016, 17:55

Hach ja,

man hört förmlich die Stiefel aufs Pflaster knallen und das Anlassen der Motoren - scheint aber Freitag zu sein und nur noch die Wochenenddiener sind da. ;) Großes Kino, sieht sehr überzeugend aus und ich bin gespannt, was als Nächstes kommt.

Kleine Ergänzung zum GBC 180: die wurden in der Tat alle samt und sonders aus den GBC 8KT gebaut/hochgerüstet.

Danke und Gruß

Jens O.
Ich war dabei, als Retro noch neu hieß...

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » Mo 27. Jun 2016, 17:25

Hallo Jens,

da schreibst Du was...
1. Ich spiele tatsächlich mit dem GedanKen eine Kompanie antreten zu lassen... Macht aber so um die 160 Preiserleins :shock: , die es leider nicht mehr gibt.
2. ich denke es wird das Mannschaftsheim.
§. das heißt die Franzmänner (und -frauen) haben auf die alten Fahrgestelle und Motoren neue Hütten und Pritschen gebaut? Hab ich das so richtig verstanden?
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Heinz Peters
Beiträge: 887
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34
Wohnort: Kornelimünster (Aachen)

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Heinz Peters » Di 28. Jun 2016, 05:05

Bernd Berger hat geschrieben: §. das heißt die Franzmänner (und -frauen) haben auf die alten Fahrgestelle und Motoren neue Hütten und Pritschen gebaut? Hab ich das so richtig verstanden?
Ja, Bernd,

das hatte ich Dir doch schon im Dez. 2015 geschrieben!

Gruß
Heinz

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » So 3. Jul 2016, 13:24

Ja, Heinz. Dennoch ist es für mich immer noch völlig unverständlich wie man so etwas machen kann.

Trozdem geht es hier mit einem FlaPz DCA weiter. Das Modell ist von WSW-Modellbau. Die Seiten der Wanne habe ich geändert und Ersatzrohre angebracht.

Bild

Bild

Bild
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Heinz Peters
Beiträge: 887
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34
Wohnort: Kornelimünster (Aachen)

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Heinz Peters » Mo 4. Jul 2016, 07:11

Bernd Berger hat geschrieben:Ja, Heinz. Dennoch ist es für mich immer noch völlig unverständlich wie man so etwas machen kann.

Hallo Bernd,

ja, auch die Franzosen müssen arg sparen, sonst können sie sich ihre 'Force de Frappe' nicht mehr leisten! Außerdem tendieren die Franzosen m.E. auch generell nicht so zu 'Goldrand-Lösungen', wie wir Deutschen.
Aber der GBC 8KT war wohl, obwohl er konstruktiv auf dem Berliet 'Gazelle' der frühen fünfziger Jahre basiert, in den Augen der Franzosen ein bewährtes und ausbaufähiges Fahrzeug. Man hat nicht nur neue Hütten und Pritschen verbaut, sondern auch moderne, leistungsfähigere Moteren.
Seine Geländegängigkeit dürfte der unseres Jupiters entsprochen haben. Und der Jupiter mit seiner hervorragen Geländegängigkeit war ja auch noch 'ausbaufähig'! Entsprechende militärische Entwicklungen hatte es ja aus der zweiten Generation der 'Baubullen' gegeben und in Südafrika laufen die Lizenzprodukte davon noch heute.

Dein Modell gefällt mir wieder ausgezeichnet! Werde mich mit dem Meinem daran orientieren.

Gruß
Heinz

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » Mo 4. Jul 2016, 21:42

Hallo Heinz,

so langsam wird´s nun doch Logisch. Ein neuer Motor! Und vielleicht auch ein neues Fahrgestell nach alten Plänen? Das würde dann für mich Sinn machen.
Wenn man etwas Bewährtes erhält muss das noch lange nicht schlechter sein wie eine neumodische Elektronik-Kiste, die sofort das Fahren einstellt wenn ein Sensor kaput ist.
Wenn ich mir weitere Bilder anschaue wurde das beim Berliet TBU Kranwagen und Panzertransporter auch so gemacht.
Gibt es darüber irgendwo etwas zu lesen?
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Heinz Peters
Beiträge: 887
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34
Wohnort: Kornelimünster (Aachen)

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Heinz Peters » Di 5. Jul 2016, 06:38

Bernd Berger hat geschrieben: Wenn ich mir weitere Bilder anschaue wurde das beim Berliet TBU Kranwagen und Panzertransporter auch so gemacht.
Gibt es darüber irgendwo etwas zu lesen?

Hallo Bernd,

es ist sicher nicht immer der beste Weg, bewährtes zu verschrotten und durch komplette Neuentwicklungen zu ersetzen. Die Deutsche Bundeswehr hat damit ja schon die eine oder andere Erfahrung gemacht. Im Fall der KFZ-Folgegenerationen aber konnte der Bw ja nichts bessere passieren. Das war aber eher die berühmte 'Ausnahme', die die Regel bestätigt und so etwas wird sich auch nicht mehr wiederholen.

Die GBC 8KT sind - in Neudeutsch - upgegradet worden. Die vorhandenen LKW wurden nach und nach der Industrie zugeliefert und umgebaut. Daß dabei auch Verschleißteile im Chassis ausgetauscht wurden, dürfte selbstverständlich sein. Möglicherweise wurde auch der Abtriebsstrang verstärkt.

Über diese Maßnahme wurde seinerzeit in der Zeitschrift S&T (oder war's schon ES&T?) berichtet. Ich könnte mir auch vorstellen, daß 'Charge Utile' auch darüber berichtet hat. Muß mal nachschauen. In den diversen Fachpublikationen wird sicher auch etwas darüber zu finden sein, - französische Sprachkenntnisse vorausgesetzt.

Gruß
Heinz

Bernd Berger
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 20:07

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Bernd Berger » So 14. Aug 2016, 12:01

Für die einen seltsam, für mich das franösischste alle französchischen Fahrzeuge. Endlich in militärischem Gewand in meiner Vitrine.

Bild

Bild

Bild
Grüße von der Schwäbischen Alb
Bernd

Reiner Haag
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 18:03

Re: Galerie Bernd Berger

Beitrag von Reiner Haag » Di 16. Aug 2016, 11:41

Hallo Bernd,

sehr schön mal wieder, ich denke, dass der HY auch in blassem grau oder anderen Farben bei der FFA unterwegs war. Das takt. Zeichen, Nummerschild, auch die gelben Scheinwerfer lassen den HY sehr mlitärisch rüberkommen, sollte in keinem Franz. Kasernendio dieser Zeit fehlen,.....top. Ich erinnere mich auch, das bei Manöver die Generäle in schwarzen Limousinen herumgefahren wurden mit militärischen Abzeichen, etc. wäre auch sehr reizvoll sich an sowas mal zu probieren........
Grüße aus der Nordpfalz
Reiner

Antworten