Spielwarenmesse 2020 2: Priester, Hochgeschwindigkeit, ein Augenstern und ein Wüstensohn

Antworten
Benutzeravatar
Jens O. Mehner
Beiträge: 3388
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Spielwarenmesse 2020 2: Priester, Hochgeschwindigkeit, ein Augenstern und ein Wüstensohn

Beitrag von Jens O. Mehner » Mo 17. Feb 2020, 19:36

Na, hat sich der erste Teil etwas gesetzt? Scharfäugige Beobachter werden bei der Emma festgestellt haben, dass die Pritsche zwei Spriegel zuviel hat, was nach meinem Hinweis noch geändert wird.

Immer noch bei Artitec gibt es einen sehr gelungenen M7 Priest, in dem der Fahrer auch mal Platz hat, sehr lobenswert. Auch sonst hinterlässt das Modell einen guten Eindruck und ich hoffe, dass der B2 auch noch folgen wird.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach vielen Jahren wird der alte Minitanks M4 High Speed Tractor nun endlich abgelöst, wie bereits in Holzminden zu sehen. Dazu kommt bekannterweise noch die Long Tom in zwei Versionen, deren Bilder leider Opfer des Gegenlichts wurden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Wehmacht wird auch nicht vergessen, hier kommen der Sturmpanzer IV und das SdKfz 252 nebst Munitionsanhänger.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Etwas früher angesiedelt ist der Hansa Lloyd Merkur, der neben der zivilen Ausführung auch "in Uniform" kommt. Ein wirklich rundherum gelungenes Modell, dass in mehreren Radständen kommt und dank der Motornachbildung vielfältige Möglichkeiten bietet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Zeitreise geht noch ein Stück zurück und zu einem Modell, das die Älteren schon aus Kindertagen als 1/32 Airfix-Modell kennen. Eine größere Stückzahl der "Old Bill"-Busse wurden als dringend benötigte Mannschaftstransporter in ziviler Livrée auf den Kontinent geschickt, wo sie nach und nach umlackiert wurden. Die zivile Ausführung gibt es ebenfalls, aber hier die weniger farbenfrohe:

Bild

Bild

Bild

Der Augenstern heißt - wie in dem bekannten Schlager - Puppchen, kommt im Original von Wanderer und ist ein Zweisitzer der anderen Art. Hier saß der Beifahrer hinter dem Fahrer, was sich sicher günstig auf die Gesamtbreite in Hinscht auf schmale Einfahrten auswirkte. ;)

Bild

Bild

Bild

Lanz baute Traktoren in allen Größen und so fanden sich die Schwergewichte auch in den Reihen der Artillerie.

Bild

Bild

Bild

In die jüngere Vergengenheit führt uns der Bradley als Veteran der Operation Desert Storm, wobei er fast noch zurückhaltend zugerödelt wurde. :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum nächsten Teil kommen wir dann wieder morgen...
Ich war dabei, als Retro noch neu hieß...

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.

Antworten