Neues auf Ramons Werkbank

Antworten
Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Mi 28. Jun 2017, 17:35

DSC04043.JPG
DSC04043.JPG (136.59 KiB) 14424 mal betrachtet
DSC04040.JPG
DSC04040.JPG (136.24 KiB) 14424 mal betrachtet
DSC04037.JPG
DSC04037.JPG (130.78 KiB) 14424 mal betrachtet
Trotz Sommerhitze
2 Versionen des DDR Aufgusses Horch Mitl.Einheits-PKW,Ifa H1 und H1K
Opel Blitz S
Stug III G

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Mo 28. Aug 2017, 13:39

Die beiden Horch-Kopien aus der DDR ,ok es waren schon eigenständige Entwicklungen,nehmen Gestalt an und auch beim Raba Bontond ist langsam zu erkennen,was es werden soll
Dateianhänge
DSC02544.JPG
DSC02544.JPG (169.16 KiB) 14056 mal betrachtet
DSC02542.JPG
DSC02542.JPG (125.88 KiB) 14056 mal betrachtet
DSC02543.JPG
DSC02543.JPG (135.3 KiB) 14056 mal betrachtet

Heinz Peters
Beiträge: 807
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Heinz Peters » Di 29. Aug 2017, 01:29

Hallo Ramon,

abgesehen vom 'Blitz' und 'StuG' sind das, was Du hier zeigst, für mich nur Spanische Dörfer oder Chinesische Bahnhöfe.
Da ich von diesen Fahrzeugen noch nie etwas gelesen, gesehen oder gehört habe, ist das für mich, als milRadFz-Interessiertem, sehr interessant.
Daß zivile Horch-Fahrzeuge in der DDR mit neuem Design (und mit absolut gar nicht mal schlechtem) weiterproduziert wurden, weiß ich wohl, aber die Typen, die Du hier zeigst, waren mir bisher fremd.
Kannst du vielleicht mal Links zu Vorbildfotos hier einstellen, oder Fotos direkt, da ich nicht weiß, nach welchen Typnamen ich im Netz suchen sollte, denn eine Suche nach den von Dir angegeben Typbezeichnungen führt in Google zu keinen Suchergebnissen.

Danke und Gruß
Heinz

Übrigens: Dein 'Modellbauhintergrund' sieht auch recht vielversprechend aus!

Heinz Peters
Beiträge: 807
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Heinz Peters » Di 29. Aug 2017, 04:31

Hallo Ramon,

dieser 'Raba Bontond' war mir auch noch nicht bekannt. Man lernt ja nie aus, das stellt man doch immer wieder fest.
Das Fahrzeug ist technisch ja hochinteressant, mindestens dem 'Einheitsdiesel' vergleichbar. Im Netz gibt's hierzu jede Menge an Informationen, nur die technischen Daten habe ich noch nicht gefunden.
Das Fahrgestell reizt stark zum Nachbau! Wie sieht Dein Fahrgestell dieses Fahrzeugs aus?

Gruß
Heinz

Benutzeravatar
Jens O. Mehner
Beiträge: 2805
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Jens O. Mehner » Di 29. Aug 2017, 08:24

Online gibt es da nicht viel, Heinz:

http://www.militaertechnik-der-nva.de/B ... /2511.html hat wenigstens je ein Bild des H1 und H1K. Es steht auch noch einer (Wiederaufbau/Replik?) in einem Museum, nur in welchem, weiß ich leider nicht.

In wieweit sich der Oswald damals mit diesen Fahrzeugen beschäftigt hat, kann ich auch nicht sagen, in meiner sonstigen NVA-Literatur findet sich nichts, aber die ist lückenhaft, RoSe habe ich noch nicht vollständig.

Gruß

Jens O.
Ich war dabei, als Retro noch neu hieß...

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Di 29. Aug 2017, 11:08

Danke für euer Interesse,man müsste Bontod richtig schreiben :lol: ,ja ja,ich mal wieder.Der Raba Bontod ist mehr ein etwas grösserer Krupp Protze,vom Fahrwerk ähneln sie sich stark.Das Fahrwerk bekomme ich leider nicht so hin wie das die Profis hier machen,will das ja auch abgiessen und so filigran wie bei Preisers Krupp,das packe ich nicht.Das schafft vielleicht T.Fichtel.Hier ein paar Links zum Original
http://www.kfzderwehrmacht.de/Hauptseit ... otond.html
http://www.offroadvehicle.ru/AZBUCAR/Ma ... 20view.jpg
http://forum.valka.cz/files/r_ba_1.jpg
http://cdn-live.warthunder.com/uploads/ ... 0radio.jpg
Es sind einige davon erhalten und restauriert.
Raba hatte auch ein Artilleriezugmittel im Angebot,den 41m
http://voenteh.com/assets/images/0226.jpg
Und nun zu den beiden Horch.Das sowohl Horch und Audi,aber auch BMW ihre Werke in der SBZ hatten,ist ja allgemein bekannt.Und nicht alle Ingeneure haben"nüber gemacht" :lol:
Was die beiden deutschen Staaten unter anderem vereinte,war der Ehrgeiz,ihre Armeen mit eigenem Material zu versorgen.So entstanden in der DDR unter anderem der H1/H1k bei Horch Zwickau auf Basis des mitl.Einheits PKW.Das Problem des Luxus Geländewagen-zu teuer,zu pflegeaufwändig wurde gleich mit übernommen,es entstanden nur wenige Exemplare.Einer fuhr dann noch bei der "Wehrmacht" als Einheits-PKW in dem DEFA Film " Die Abenteuer des Werner Holt" mitte der sechziger Jahre.Vermutlich dieser steht jetzt bei Thilo Graupner in der Lausitz in seinem kleinem,aber feinen Museum.
http://www.lr-online.de/regionen/hoyers ... 60,4267155
http://www.gelaendewagenmuseum.de/
Reichwalde,das ist wirklich der Ar....h der Welt,aber das Museum ist sehenswert.Dort steht auch die DDR Ausführung des leichten Einheits PKW auf BMW Basis,der sogar in kleinerer Stückzahl gebaut wurde.
Zu den DDR Entwicklungen muss man noch sagen,das sie auch in der DDR so gut wie unbekannt waren,mein Interesse wurde zur "Wende" geweckt,da tauchten erste Fotos auf.Der H1 ist mir im DEFA Fundus nie aufgefallen.Stand gut getarnt zwischen "richtigen" Wehrmachtsfahrzeugen.
Aber,Jens,denk mal an Goliath Jeep oder Porsche Jagdwagen,wer kennt sowas schon.....
LG Ramon

Benutzeravatar
Jens O. Mehner
Beiträge: 2805
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Jens O. Mehner » Di 29. Aug 2017, 18:15

Ramon Beyer hat geschrieben:Aber,Jens,denk mal an Goliath Jeep oder Porsche Jagdwagen,wer kennt sowas schon.....


Da hast Du Dir die falschen Beispiele hereusgesucht, die sind ja quasi omnipotent und vom Jagdwagen gibt es zwei Kleinserienmodelle plus eine werdende Handarbeit von Michael Stegmann. ;) Die nächste Generation, der "Europa-Jeep" aus den Häusern Lancia, Büssing u.v.a.m. ist die unbekanntere (oder vergessene?), dabei hätten auch diese verschiedenen Prototypen längst verdient, ins Modell umgesetzt zu werden, die reizen mich mindestens so wie der Jagdwagen, der Goliath lässt mich eher unberührt.

Gruß

Jens O.
Ich war dabei, als Retro noch neu hieß...

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Di 29. Aug 2017, 18:27

Na Jens,
das DU die kennst,klar,aber denk mal an unseren E-Mail-Austausch,viele kennen Königstiger und Leo :lol:
Die Nato-Einheits Jeeps kennt vermutlich nur der Herr Oswald,der sie uns dann schmackhaft machte.Das DDR Zeug konnte er nicht kennen,wie gesagt,das kannte man in der DDR kaum,und ich glaube z.B.beim G5/3 war das garnicht erwünscht,das war Spitzentechnologie,vom RGW blockiert.Die Polen wollten sogar ihr eigenes Überschalljagdflugzeug bauen,da ist Nikita Krustschow im Dreieck gesprungen :twisted:
Ich finde,der Goliath gehört doch dazu,wenn ihn keiner macht,muss ich mal in mich gehen.Der Porsche ist reizvoll,hab aber noch keinen.
In Zeiten des Internets taucht sowieso immer noch neues auf
LG Ramon

Heinz Peters
Beiträge: 807
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 22:34

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Heinz Peters » Mi 30. Aug 2017, 01:27

Ramon Beyer hat geschrieben: Ich finde, der Goliath gehört doch dazu, wenn ihn keiner macht, muss ich mal in mich gehen.


Hallo Ramon,
einen Entschluß in dieser Richtung würde ich sehr begrüßen. Ich wünsche Dir allerdings viel Spaß bei der Recherche, denn von allen gebauten Goliath Jagdwagen gibt es innerhalb der beiden Baureihen - 2- und 4-Zylindermotor - und der verschiedenen Entwicklungsstufen, kaum zwei Baumuster, die gleich aussehen! Dabei kriegt man graue Haare!

Ich werde langsam vergeßlich, wie ich mir jetzt wieder selbst vor Augen führen durfte! Diese DDR-Prototypen und den Raba, von denen ich ja "noch nie etwas gesehen, gelesen oder gehört" hatte, habe ich längst in meinem Bildbestand im Computer :? ! Nun ja, ich habe diesen Monat die 70 vollgemacht, dann darf so 'was vielleicht ja mal passieren?

Mit Freuden habe ich gelesen, daß Du von Deinen drei 'Werken' (nach dem, was ich bisher gesehen habe, halte ich diesen Terminus für angemessen!) Abgüsse machen willst. Das provoziert sofort die Frage nach einer kleinen, käuflichen Serie ;) ! Kannst Du dazu schon etwas sagen?
Ich werde mit Spannung das weitere Werden dieser Modelle verfolgen, denn ich finde sie sehr interessant.

Noch etwas anderes: Anscheinend kennst Du das Krupp Protze-Modell aus der Ukraine nicht, denn sonst würdest Du das Preiser-Modell nicht als 'filigran' bezeichnen. Was man auf dem angehängten Foto nicht unbedingt erkennen kann, das Chassis besteht aus drei einzelnen Ebenen von Bauteilen.
Protze-02.jpg
Ukraine-Modell der Krupp Protze
Protze-02.jpg (360.45 KiB) 13868 mal betrachtet
Gruß
Heinz

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Mi 30. Aug 2017, 02:00

Naja,Heinz,
das ist keine frage des Alters.wenn du nur halb so viel "Ordnung" :lol: in deinem Archiv hast wie ich,ist das normal.Und gerade die Flut aus dem WWW ist Segen und Fluch zugleich.
Mit dem H1/H1K verhält es sich genauso wie mit dem Goliath,jeder gebaute sieht anders aus.Wenn ich da jetzt einige abgiesse und abgebe,muss jeder noch ein wenig Hand anlegen.Sowas wie du hier aus der Ukraine presentierst,bekomme ich ganz sicher nicht hin.Dafür liegen meine Modelle dann preislich auch weit darunter.Hut ab vor so viel Modellbaukunst.Wie gesagt,für mich ist es Hobby,ich übe auch noch.Nächste Woche hab ich hoffendlich die ersten formen fertig.sicher nicht Qualität wie bei Fichtel oder anderen Profis.
LG Ramon

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Do 31. Aug 2017, 01:02

Oh,schon Donnerstag...
Gestern ging es etwas weiterder Botond 38m mal im Vergleich zum Hansa Lloyd 39m,eine verhältnissmäßig kleine "Bastelei"
DSC02555.JPG
DSC02555.JPG (198.55 KiB) 13793 mal betrachtet
DSC02556.JPG
DSC02556.JPG (213.58 KiB) 13793 mal betrachtet
DSC02552.JPG
DSC02552.JPG (189.93 KiB) 13793 mal betrachtet

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Do 7. Sep 2017, 17:31

Es geht voran,Botond und H1K werden nächste Woche wohl fertig sein.Und wer das Leben über hat,der baut an einem Goliath......Ich mach erstmal den Typ 34,so sieht er schon aus
DSC02573.JPG
DSC02573.JPG (203.02 KiB) 13592 mal betrachtet
Ich sammle auch schon Material für die 3 NATO-Jeeps.
Langsam geht es voran
LG Ramon

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Sa 16. Sep 2017, 12:38

Habe den ersten Abguss des Goliath aus der Form genommen.Naja,eigentlich ganz ok.Der Fahresitz fehlt....ansonsten,nicht die Profiqualität.
DSC02577.JPG
DSC02577.JPG (185.89 KiB) 13383 mal betrachtet
DSC02576.JPG
DSC02576.JPG (178.74 KiB) 13383 mal betrachtet
LG Ramon

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Mo 18. Sep 2017, 17:45

Hab mal einen Goliath zusammengeschustert,auch der Vickers 6Ton ist soweit fertig,bei beiden fehlen noch Details,aber hab ja noch 3 Tage Zeit.Ein paar Abgüsse von beiden werde ich mit nach Holzminden bringen,beim Botond hab ich die Form völlig versaut und muss ach ein neues Fahrgestell bauen.Lehrgeld eines Anfängers....
DSC02580.JPG
DSC02580.JPG (191.1 KiB) 13259 mal betrachtet
DSC02579.JPG
DSC02579.JPG (162.64 KiB) 13259 mal betrachtet
DSC02578.JPG
DSC02578.JPG (212.91 KiB) 13259 mal betrachtet

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Di 10. Okt 2017, 12:55

Sturmdonnerstag hab ich meinen lang ersehnten OH 6 in Tempelhof abgeholt,ohne einen Baum auf den Kopf zu bekommen.Hab gleich angefangen zu bauen.Man sollte erst Ralfs Baubericht lesen,damit man die Dachfenster nicht vergisst :lol:
Das Teil ist echt witzig,erinnert von seiner Form und auch von der Art des Bausatzes an ein Ü-Ei,wäre da nicht diese tolle "Boxart"
LG Ramon
DSC02667.JPG
DSC02667.JPG (165.96 KiB) 12801 mal betrachtet
DSC02665.JPG
DSC02665.JPG (199.07 KiB) 12801 mal betrachtet

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Di 10. Okt 2017, 18:00

Meinen Motorwärmer mach ich auch gerade fertig,einmal auf Schlitten,passt gut auf Flugplätze an der Ostfront
DSC02669.JPG
DSC02669.JPG (198.59 KiB) 12758 mal betrachtet

Ramon Beyer
Beiträge: 97
Registriert: Di 16. Aug 2016, 19:18
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues auf Ramons Werkbank

Beitrag von Ramon Beyer » Di 10. Okt 2017, 19:00

Im Internet bin ich auf die Südafrikanische firma Samil gestossen.Ich hab heute mal 2 Wiking Magirus verlängert und bei einem die Haube gekürzt.Sie sind mir noch zu Hochbeinig.
DSC02672.JPG
DSC02672.JPG (203.38 KiB) 12752 mal betrachtet
LG Ramon

Antworten